Kirchenmusik

 

Spendenaufruf zur Unterstützung unserer neuen Orgel

Vor etwa 25 Jahren fand die letzte große Generalüberholung/ Reinigung der Orgel statt. Der Leitfaden zur Pflege und Instandhaltung von Orgeln sieht eine Generalreinigung alle 20 Jahre vor.
Zur Beratung hat im Jahr 2015 Kreiskantor Martin Bambauer aus Trier unsere Orgel in den Blick genommen. Er hat dabei unseren Eindruck bestätigt, dass unsere wenige Jahre nach dem Krieg gebaute Orgel auch in klanglicher Hinsicht Defizite aufweist, die bei einer nächsten Generalüberholung durchaus abgestellt werden sollten.

Nach Prüfung durch Kreiskantor und den Orgelsachverständigen gehen wir auf das Angebot der Firma Fasen aus Oberbettingen zu. Die Kosten für Überholung und Erweiterung betragen ca. 150-180.000 €.

Durch bisherige Spenden und Erlöse sind inzwischen ca. 22.000 € eingegangen. Weitere 25.000 sind der Gemeinde bereits fest zugesagt, die bei Vertragsabschluss abgerufen werden können.

Wir gehen nun mit weiteren Schritten voran, indem wir Orgelwein verkaufen, Pfeifenpatenschaften vergeben und die Spendenpfeife in der Kirche freigeben für Firmen, ihre Werbung anbringen zu lassen.

Spenden können Sie auf folgendes Konto:

“Verein für Orgelbau und Orgelpflege der Evangelischen Kirche Prüm e.V.”
DE51 3506 0190 1015 1680 10
GENODED1DKD

————–

Musik in Gottesdienst und Gemeindeleben:

Regelmäßig dient inzwischen schon ruhige Musik ohne Gesang nach der Predigt dazu, gedanklich noch einen Moment bei der Predigt zu verweilen.

Chorproben: samstags (14tägig), ab 10 Uhr
Neue Stimmen herzlich willkommen: Bitte sprechen Sie unseren Kirchenmusiker, Herrn Roschinski (nach dem Gottesdienst) darauf an.

Drei- bis viermal im Jahr wollen wir Sie mit einem musikalischen Leckerbissen erfreuen. 2017 waren die Gregorian Voices bei uns, die Tenöre4You, Berthold Wicke an der Orgel, Stanley Hanks am Piano am Lagerfeuer und Serge Schoonbroodt aus Lüttich.
2018 freuten wir uns auf Kirchenmusikdirektor Prof. Thomas Schmidt, Christoph Brückner (der sein Konzert nach den Wünschen des Publikums zusammenstellte), auf ein Jazzkonzert mit Grillen auf der Gemeindewiese und auf die American Gospel Singers in einem Doppelkonzert an Weihnachten.